Presseinformation


Ein Baum der Hoffnung als Zeichen für den Frieden ...

Ein Baum der Hoffnung als Zeichen für den Frieden wird am Sonntag 27. September um 14.00 in Nussdorf
 nach Eintreffen der Friedensfackel vom World Peace Run, beim Friedenspfahl am Seebadgelände, gepflanzt.
Die Gemeinde Nussdorf unter Bürgermeister Josef Mayrhauser, wird gemeinsam mit einem Team vom
 Sri Chinmoy World Peace Run
 und vom Verein *AKULTUM* - Attersee Friedensfest,einen Ginkgo-Baum pflanzen,
"Hoffnung ist wie eine Pflanze - der Ginkgo-Baum ist ein Symbol der Hoffnung".


Unsere Vision ist es, weltweit 1 Million Friedensbäume zu pflanzen, um damit die Verbindung zur gesamten Schöpfung – der Natur, den Tieren, den Bäumen und zwischen den Menschen – wieder zu stärken und einen Beitrag zum Frieden zu leisten.

„Peace Run“
1987 initiierte Sri Chinmoy einen Lauf für internationale Freundschaft, den Peace Run. 
 Das Ziel des Fackellaufs ist es, die Verständigung und das harmonische Zusammenleben
 zwischen den Menschen aller Länder, Glaubensrichtungen und Kulturen zu fördern. 
 2019 fand im Rahmen des Attersee Friedensfestes ein Staffellauf rund um den Attersee statt.
Zur Zeit findet in Salzburg der 3000 Meilen Peace Run statt.

Meinbezirk Bericht

Salzkammergut Rundblick Bericht

Kontakt und Rückfragen!

Dietmar EMATINGER (Pressereferent)
Mobil: +43 699 11 52 78 33
Mail: presse_akultum@gmx.at